Mittwoch, 4. Dezember 2013

Rumkugeln - ein erster Gruß vom diesjährigen Weihnachtsbackmarathon

Letztes Wochenende hatte ich weihnachtlichen Backmarathon.
Als ersten Gruß davon gibt's für euch Rumkugeln nach einem lieblingsschönen Rezept.
Ich glaube da gibt es viele verschiedene Rezepte, ich werd bestimmt noch das ein oder andere ausprobieren.
Das Rezept von Nadine geht auf alle Fälle ganz fix.

Zutaten:

1 Tortenboden 
6 EL Rum
200g Zartbitterschokolade
50g gemahlene Mandeln
125g Butter
Kakao/Schokostreusel/gemahlene Mandeln


Zubereitung:

Den Tortenboden fein zerkrümeln, den Rum darüber träufeln und ca. 15 Minuten ziehen lassen.
Die Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen lassen. Die aufgelöste Schokolade, gemahlene Mandeln und weiche Butter in einer Schüssel vermischen. 

Den zerkrümelten Rumtortenboden mit der Schokoladenmischung zusammen mengen und das Ganze dann ca. 30 Minuten kaltstellen. Anschließend kleine Kugeln formen. Die Kugeln in Kakao oder Schokostreusel etc. wälzen.
Ich wollte sie in Schokostreuseln wälzen. Die haben leider überhaupt nicht gehalten. Mein Alternativprogramm war dann die Kugeln in gemahlenen Mandeln zu wälzen. Das hält gut.
Die Rumkugeln bieten sich auch prima als Geschenk an.


Kommentare:

  1. lecker hört sich das an.... hmm... wann warst du nochmal in Ulm? ;-)
    Liebe Grüße
    Ilka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die kann ich gerne mal machen wenn ich in Ulm bin und dir welche vorbei bringen und nachdem wir dann zusammen welche gegessen haben kann ich den Berg runter kugeln *hehe*

      Löschen
  2. dein rezept klingt auch megalecker. ein tipp am rande - ich hatte auch schokostreuseln und ich habe diese auch gerieben - in meinem speziellen mixgerät ;-) das hält 100 %, lg eva

    AntwortenLöschen
  3. Ich freu mich dass du ein Rezept von mir nachge"Backen" hast!!! Ich glaub die mach ich auch mal wieder!

    AntwortenLöschen