Montag, 9. Dezember 2013

Nougatkipferl

Die Nougatkipferl kenne ich durch meine Backmarathonfreundin. Schokolade, Nougat? Hört sich gut an waren meine ersten Gedanken zu den Nougatkipferl.
Nougatkipferl gehören zu den Plätzchen-Kindheitserinnerungen von meiner Freundin. Sie und ihre Schwester haben die Schokospitzen immer als "Mundbift" (Lippenstift) genommen. Da kann man sich doch gleich vorstellen wie hübsch die beiden damit ausgesehen haben, oder?
Also aufgepasst wer auch essbaren Lippenstift möchte.
 
Zutaten:

100g weiche Butter
200g Nougat
1 Ei
1 Päckchen Vanillezucker
1 Messerspitze Salz
300g Mehl
1/2 TL Backpulver
50g Schokoladenglasur

Zubereitung:

Die weiche Butter mit dem Nougat gut verkneten. Das Ei, den Vanillezucker und das Salz zugeben und alles gut mischen. Das Mehl mit dem Backpulver sieben und unter die Nougatmasse kneten. Den Teig zu einer Kugel formen 



und in Alufolie gewickelt im Kühlschrank 3-4 Stunden ruhen lassen.
Unsere Teige haben auf dem Balkon geruht. Wenn's kalt genug ist verkürzt sich die Kühlzeit.

 
Den Teig zu einer dünnen Rolle formen in etwa 6cm lange Stücke schneiden, anschließend kleine Kipferl daraus formen und auf ein Backblech legen.
Die Kipferl im vorgeheizten Ofen bei 190 Grad 12-15 Minuten lang backen, bis sie hellbraun sind.
Die Kipferl abkühlen lassen und dann die Spitzen in Schokoglasur (Schokolade im Wasserbad schmelzen) tunken. Dann die Nougatkipferl auf einem Kuchengitter trocknen lassen und dann in eine Dose schichten.












 

Kommentare:

  1. Witzig! Genau diese hatte ich auch noch auf meiner Liste und heute gebacken. Nur dass bei meinem Rezept statt Nougat normale Kochschokolade und zusätzlich noch Haselnüsse dabei sind. Sind total lecker! Mjam!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haselnüsse hört sich auch gut an, auf's Nougat würd ich ungern verzichten ;-)
      Unser Geschmack passt mal wieder gut zusammen.
      Liebe Grüße, Nina

      Löschen