Mittwoch, 22. Mai 2013

Grissinis - gesehen und sofort nach gebacken

Beim ollen Himmelsglitzerdings hab ich gestern leckere Dinkel-Grissinis gesehen.
Was? Aus Hefeteig? Ich will auch!
Eigentlich war ich ja total platt. Wenn ich vernünftig gewesen wär hätt ich mich einfach hin gelegt. Aber dann hab ich diese unglaublich leckeren Grissinis gesehn. Ja und so ein Hefeteig geht ja schnell, fast nebenbei. Tja, die Grissinis haben gegenüber der Vernunft gesiegt und ich hab mich noch an meinen ersten Grissinis versucht.



Dinkelmehl hatte ich nicht daheim, also halt keine Dinkel-Grissini.

Zutaten:

330g Mehl
1/2 Würfel frische Hefe
20ml und etwas Olivenöl
150ml lauwarmes Wasser
1 TL Salz
1 TL Zucker
italienische Kräuter 
etwas Griess zum Bestreuen
Meersalz am Besten aus der Mühle

Zubereitung:

Das Mehl, 20ml Olivenöl und die Gewürze in eine Schüssel geben.
Die Hefe mit dem Zucker im lauwarmen Wasser auflösen, dann diese Mischung mit in die Schüssel geben und alles kneten und zu einer Kugel formen.





Mit etwas Öl bestreichen und mit Griess bestreuen.
  



Nun den Teig ca. eine halbe Stunde ruhen lassen, so dass der Teig Zeit hat sich zu verdoppeln.


Den Teig zu einem Rechteck ausrollen

 
 Mit einem Pizzaroller in Streifen schneiden





Die Streifen etwas formen, dass sie grissiniähnlich aussehen, auf ein Backblech legen und mit Meersalz bestreuen.




Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad hell und knusprig backen.




Meine letzte Ladung hab ich mit Kümmel und Salz bestreut à la Bierstengel.


Frisch und warm schmecken sie am allerbesten!
Ich hab nur wieder gemerkt, dass Hefeteig so gern wie ich ihn mag doch auch einen Nachteil hat. Er braucht Zeit und will in Ruhe gehen. Und dazu braucht man Geduld. Nicht meine größte Stärke. Zum Glück lässt sich die Zeit nutzen.
Eine Backzeit kann ich euch leider nicht sagen, ich hab einfach immer wieder in den Ofen geschaut, bis sie mir gefallen haben.
Ich glaube nächstes Mal gibt es gleich doppelte Menge. Die sind ja soo lecker! Und wirklich auch überhaupt nicht schwer. I like!
   
 
 

Kommentare:

  1. Hmm schauen die lecker aus. Die schmecken bestimmt auch mit Knoblauch.

    Lg Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Danke für deinen Kommentar.
    Ja sie waren echt super lecker.
    Wahrscheinlich würden sie auch mit Knoblauch schmecken, den mag ich aber nicht ;-)
    Liebe Grüße, Nina

    AntwortenLöschen